Herren_Nominierung_Hero
Fotocredits: worldsportpics.com

Sieben Olympioniken im Aufgebot von Bundestrainer Valentin Altenburg

Hallen-EM: Starkes Herrenteam für Hamburg nominiert

20. December 2021

Die Betreuung der Hallennationalmannschaft der Herren bei der Europameisterschaft in Hamburg (12. bis 16. Januar, Sporthalle Hamburg) wird in bewährter Manier von Chef-Nachwuchsbundestrainer Valentin Altenburg und Johannes Schmitz geleistet. Das erfolgreiche Trainerteam, das vor zwei Jahren in Berlin den Hallen-EM-Titel mit den Herren holte und gerade im Feld mit den deutschen Junioren in beeindruckender Manier WM-Silber einfuhr, hat nach dem letzten Hallen-Bundesliga-Wochenende den Kader für Hamburg nominiert. Wie bei den Damen werden etliche Olympia-Teilnehmer dabei zum Einsatz kommen.

Fotocredits: worldsportpics.com

ACHTUNG: Die Hallen-EM wurde aufgrund der Pandemie-Entwicklung inzwischen auf Jahresende 2022 verschoben:
https://magazin.hockey.de/hallen-em-in-hamburg-verschoben 

„Ich habe in den letzten Jahren die Hallen-Europameisterschaften dafür genutzt junge Talente weiterzuentwickeln, auch weil die etablierten Spieler aufgrund des internationalen Kalenders nicht zur Verfügung standen“, so Valentin Altenburg. „In diesem Jahr habe ich bei der Nominierung aus dem Vollen schöpfen können. Die Mannschaft setzt sich sowohl aus Olympia-Teilnehmern aus Tokyo als auch aus jungen Hallen-Europameistern von 2019 zusammen.“

Sieben Olympioniken im Aufgebot für Hamburg

Unter den zwölf Spielern für die Hallen-Europameisterschaft stehen sieben Olympia-Fahrer von Tokio 2021, darunter mit Tobias Hauke der neue deutsche Rekord-Nationalspieler (369 Länderspiele insgesamt, davon 35 in der Halle), dessen Schwester Franzisca auch für das deutsche Damenteam für die EM nominiert worden ist.

Auch vom deutschen Junioren-Nationalteam, welches Anfang Dezember in Indien Vize-Weltmeister wurde, sind mit dessen Kapitän Hannes Wulf Müller und Keeper Anton Brinckman, der in Bhubaneswar als bester Torwart der WM ausgezeichnet wurde, zwei Spieler dabei. Beide gehörten, wie Thies Prinz, 2020 auch zum jungen deutschen Herrenteam, das in Berlin den amtierenden Weltmeister Österreich im Finale schlug und den Titel holte, den es nun zu verteidigen gilt.

Drei der vier Top-Torschützen der Bundesliga

Entscheidend war der Eindruck der Aktiven in der laufenden Hallen-Bundesligasaison, weshalb die Nominierung auch erst jetzt, nach Ablauf des letzten Spieltags im Jahr 2021 erfolgte. Mit Timm Herzbruch (41 Tore), Christopher Rühr (31) und Jonas Gomoll (23) nimmt Altenburg drei der vier Führenden in der aktuellen Bundesliga-Torschützenliste mit. Der Vierte des Top-Quartetts, Paul Zmyslony (Mannheimer HC), gehört neben Paul Dösch, Adrian Lehrmann-Richter (beide Berliner HC), Paul Kaufmann (TSV Mannheim) und Raphael Hartkopf (Mannheimer HC) zu den Nachrückern, die das EM-Team im Verletzungsfall vorm Turnier komplettieren.

Und so sieht der Hallen-EM-Kader bei den Herren aus (Statistik bezieht sich auf Hallen-Länderspiele):

 

Name, Vorname

Verein

Alter

Lsp.

Tore

TW

Brinckman, Anton

Harvestehuder THC

21

4

0

TW

Stadler, Alexander

TSV Mannheim

22

2

0

1.

Gomoll, Jonas

Berliner HC

28

0

0

2.

Grambusch, Mats

Rot-Weiss Köln

29

4

7

3.

Große, Johannes

Rot-Weiss Köln

25

0

0

4.

Hauke, Tobias

Harvestehuder THC

34

35

18

5.

Hellwig, Malte

Uhlenhorst Mülheim

24

5

0

6.

Herzbruch, Timm

Uhlenhorst Mülheim

24

13

17

7.

Müller, Hannes Wulf

UHC Hamburg

21

10

10

8.

Prinz, Thies Ole

Rot-Weiss Köln

23

5

6

9.

Rühr, Christopher

Rot-Weiss Köln

28

8

19

10.

Zwicker, Martin

Berliner HC

34

8

3

 

Staff:

Altenburg, Valentin         Bundestrainer      

Schmitz, Johannes          Co-Trainer

Van Eijk, Rein                 Co-Trainer

Fritsche, Patrick              Co-Trainer

Langner, Eric                  Teammanager

Ibe, Philip                      Mannschaftsarzt

Maurer, Gunnar              Physio