Hero_Alster_Titelverteidiger
Fotocredits: worldsportpics.com

Am 29./30. Januar im Castello Düsseldorf / Ligaverband fungiert selbst als Ausrichter

Volvo E.R.B. Final4 2022 in der Sportstadt Düsseldorf

16. December 2021

Die Blauen Wimpel der deutschen Hallenmeisterschaften 2021/22 werden in Düsseldorf vergeben. Das verkündete die Hockeyliga am Donnerstag. Am 29./30. Januar steigt das Volvo E.R.B. Final4 2022 im Castello im Düsseldorfer Stadteil Reisholz.

Wir freuen uns sehr, die Sportstadt Düsseldorf als Partner für diese Veranstaltung gewonnen zu haben

Hockeyliga-Geschäftsführer Victor vom Kolke

Nicht nur aufgrund der aktuellen, dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie hat sich der Liga-Verband dazu entschieden, selbst als Veranstalter und Ausrichter zu fungieren. „Auch für uns ist die derzeitige Pandemie herausfordernd, dennoch werden wir für unsere Clubs, Partner, Unterstützer und Fans ein im Rahmen der geltenden Corona-Schutzverordnung bestmögliches Final4 kreieren“, erläutert vom Kolke.

„Mit einigen namenhaften Nationalspielerinnen in unserem städtischen Förderteam, drei Mannschaften in den ersten und zweiten Bundesligen und mehreren FIH Pro League Spielen in den letzten Jahren haben wir uns als Hockey-Standort in Deutschland etabliert und freuen uns jetzt mit dem Final4 auf das nächste große Highlight“, sagt Anne Boeken, Projektleiterin für das Volvo E.R.B. Final4 2022 bei der Sportstadt Düsseldorf. Ende März ist die Sportstadt dann ja bereits Gastgeber der FIH-Pro-League-Spiele der DANAS gegen Spanien beim Deutschen Sportklub Düsseldorf.

Fotocredits: worldsportpics.com

Fanblock-Ticket als Angebot / Vorverkauf startet ab sofort

Der Hockeyliga e.V., der im Mai diesen Jahres erst den Spielbetrieb aller Hockey-Bundesligen übernommen hat, bietet den Zuschauern gleich beim ersten Meisterschaftsfinale mit dem Fanblock-Ticket eine Neuheit: Für die Anhänger der teilnehmenden Mannschaften werden vereinseigene Fanblöcke eingerichtet. Zu diesem Zweck werden Käufer dieser speziellen Ticketkategorie gebeten, ihren Club bei der Buchung anzugeben. Qualifiziert sich der benannte Club, wird der Gast automatisch im jeweiligen Vereins-Fanblock platziert. Verpasst der Lieblingsverein die Endrunde, wird der Besucher auf die neutralen Plätze der identischen Kategorie gesetzt. Darüber hinaus sind ab sofort weitere Plätze in anderen Kategorien im Vorverkauf.

„Wir sind uns bewusst, dass wir vermutlich nicht die komplette Kapazität des CASTELLO ausschöpfen dürfen. Daher kann ich nur empfehlen, sich möglichst schnell ein Ticket zu sichern, um zahlreiche National-Spielerinnen und Spieler vor Ort zu erleben“, verrät der Geschäftsführer. Bedenken, dass das Event pandemiebedingt gänzlich ohne Zuschauer stattfinden oder gar ganz abgesagt werden muss, hat vom Kolke derzeit nicht: „Unser Hygienekonzept hat uns bislang sehr gut durch die Saison getragen, sodass wir uns gemeinsam mit dem Volvo E.R.B. Auto Zentrum freuen, die Besten der Besten unter dem Hallendach zu präsentieren.“

Am Samstag, 29. Januar, finden jeweils zwei Halbfinal-Begegnungen der Damen und Herren statt, am Sonntag, 30. Januar, stehen die Endspiele an. Titelverteidiger sind die Damen vom Club an der Alster sowie die Herren von Rot-Weiss Köln.

Aktuell geht der Liga-Verband davon aus, dass mindestens 1600 Zuschauer unter Anwendung der 2G-Regelung zugelassen sind. Der Ticket-Vorverkauf ist ab sofort geöffnet, es werden ausschließlich Dauerkarten ausgegeben.