HTHC_Alster_Herren
Fotocredits: worldsportpics.com / Frank Uijlenbroek

Bundesliga: Wegweisende Partien am Wochenende enden knapp

Einige Viertelfinal-Plätze vorentschieden

13. December 2021

Das Bundesliga-Spielwochenende hat in einigen Ligen dazu geführt, dass sich zwei Top-Teams deutlich absetzen konnten. In anderen Staffeln bleibt die Situation um die Viertelfinal-Qualifikation weiter spannend.

1. Liga Herren: Frankfurt und Krefeld müssen abreißen lassen

In der Staffel Süd der 1. Liga Herren konnte Verfolger Frankfurt 80 das Viertelfinalrennen im direkten Duell mit den beiden Mannheimer Teams nicht offen halten, sondern verlor beide Vergleiche mit sechs Toren Differenz deutlich. Auch Krefeld musste in Staffel West zu RW Köln und Mülheim abreißen lassen. Nachdem der CHTC am Samstag gegen Köln in einer packenden Schlussphase nur knapp mit 7:9 unterlag, verlor man am Sonntag auch das Heimspiel gegen Düsseldorf. In der Nordgruppe hat der HTHC nach dem 6:5-Heimerfolg gegen Alster (nach 2:5-Halbzeitrückstand) die Spitzenposition übernommen. Der UHC macht dort das Viertelfinalrennen weiter spannend. In der Ost-Gruppe bleibt es nach einem 2:2 im Verfolgermatch zwischen TuSLi und den Wespen weiter spannend. Hier musste das Kellerduell zwischen Cöthener HC und BW Berlin kurzfristig ausfallen.

Ergebnisse und Tabellen

1. Liga Damen: HTHC hält den Kampf um den Gruppensieg weiter ganz offen

In der Nordstaffel hat der HTHC durch eine Schlussecke von Laura Saenger das Topspiel gegen Alster und damit den Kampf um den Gruppensieg weiter ganz offen gehalten. Durch ein 3:3 im Verfolgerduell zwischen UHC und Flottbek sind die Spitzenteams nun schon auf acht Punkte enteilt. Ähnlich deutlich ist es in der Weststaffel, wo Düsseldorf und Köln sich klar abgesetzt haben. Im Süden hätte der Münchner SC bis auf einen Zähler an das Mannheimer-Spitzenduo heranrücken können, verschenkte aber gegen Schlusslicht Feudenheim (das lag bis vier Minuten vor Ende sogar 3:1 vorn) beim 3:3 zwei wichtige Punkte. In der Ostgruppe haben sich die Wespen durch einen Sieg bei TuS Lichterfelde auf vier Punkte vom Verfolger abgesetzt. Der BHC zieht oben einsam seine Kreise.

Ergebnisse und Tabellen

2. Liga Herren: Braunschweig und Gladbach gewinnen die Top-Spiele

Der Wiesbadener THC ist das Team der Stunde in Staffel Süd. Nachdem am Samstag Aufstiegsaspirant Rüsselsheim 4:3 bezwungen wurde und am Sonntag im Top-Spiel zwischen Ludwigsburg und Rüsselsheim ein 3:3 stand, findet sich der WTHC auf Platz zwei wieder. Im Norden konnte Carsten Alischs Braunschweiger THC das Spitzenspiel gegen TTK Sachsenwald klar gewinnen und führt die Gruppe nun klar an. In der Ost-Staffel haben der HC Roseneck und Rotation Prenzlauer Berg jeweils auch ihr drittes Match klar gewonnen und stehen gemeinsam an der Spitze. Da kommt es am nächsten Sonntag zum direkten Duell im Aufstiegsrennen. Im Westen hat Gladbach, nach einem 7:5-Sieg im Top-Match beim DSD, die alleinige Tabellenführung übernommen.

Ergebnisse und Tabellen

Fotocredits: worldsportpics.com /Kramhöller